NFS Netfonds FAQ
NFS
Private Banker
Vermögensverwalter
Fondsmanager
Beratersoftware
NFS
Welche Lizenz hat die NFS?
Welche Lizenz hat die NFS?

Die NFS Netfonds Financial Service GmbH ist ein Finanzdienstleistungsinstitut. Sie hat die Lizenz für Anlage- und Abschlussvermittlung, Anlageberatung und in der Tochterfirme Vermögensverwaltung, also die Erlaubnis nach § 32 Kreditwesengesetz (KWG). Wir unterstehen damit der Kontrolle und Aufsicht der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). In Deutschland sind neben den Banken etwa 40.000 Unternehmen in der Vermittlung von Finanzdienstleistungen tätig. Nur rund 1.300, also ca. 3 Prozent, verfügen über eine KWG-Lizenz. Sämtliche im Register der BaFin geführten Finanzdienstleister finden Sie unter www.bafin.de.

Was bedeutet Haftungsdach?
Was bedeutet Haftungsdach?

Unter dem Haftungsdach der NFS können vertraglich gebundene Berater wie z.B. Private Banker, Vermögensverwalter und Fondsmanager auch ohne eigene KWG-Lizenz ihrem Geschäft nachgehen. Ihre Tätigkeit wird in diesem Fall dem haftenden Unternehmen, also der NFS, zivilrechtlich zugerechnet. Als Haftungsdach kontrolliert die NFS ihre Berater und prüft bei ihnen die Einhaltung aufsichtsrechtlicher Vorgaben und gesetzlicher Pflichten.

Wie profitieren Sie von der KWG-Lizenz?
Wie profitieren Sie von der KWG-Lizenz?

Die Lizenz der NFS berechtigt Sie als angebundenen Partner zur Beratung und Vermittlung von sämtlichen Finanzinstrumenten, z.B. Aktien, Anleihen, Investmentfondsanteilen und Zertifikaten. Tages-, Festgeld- und Girokonten runden unseren professionellen produktunabhängigen Ansatz ab.

Seit wann gibt es die NFS?
Seit wann gibt es die NFS?

Seit 2004. In diesem Jahr entwickelte die Netfonds AG in Pionierarbeit das Geschäftsmodell „Haftungsdach“ und gründete die Firma NFS Netfonds Financial Service GmbH. Im Fokus standen von Anfang an Investmentprofis, die meist direktaus der Bank kommen und vollumfänglich und unabhängig zu Wertpapieren beraten wollen.

Hat die NFS eine Lizenz für Portfolioverwalter?
Hat die NFS eine Lizenz für Portfolioverwalter?

Die „NFS Hamburger Vermögen GmbH“ ist ein klassischer Vermögensverwalter mit eigener Lizenz nach dem Kreditwesengesetz. Unter der Leitung von Eric Wiese ist die Vermögensverwaltung eine 100%ige Tochter der Netfonds AG. Im Jahr 2012 wurde der damals noch unter der Bezeichnung “Hamburger Vermögen GmbH (HHVM)” agierenden Vermögensverwalter übernommen. Ihren Partnern bietet die NFS Netfonds das „Externe Advisory“-Modell an.

Wem gehört eigentlich die NFS?
Wem gehört eigentlich die NFS?

Unabhängigkeit steht bei Ihrem Geschäftsmodell im Fokus – genau so ist es bei der NFS. Die NFS Netfonds Financial Service GmbH ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Netfonds AG. Die Aktionärsstruktur besteht zu 50% aus der Firmenleitung und deren Angehörigen und zu 50% aus Freefloat.

Wie viele Mitarbeiter hat die NFS?
Wie viele Mitarbeiter hat die NFS?

Mehr als 250 Mitarbeiter arbeiten an vier Standorten für die Netfonds Gruppe. Rund 50 Mitarbeiter sind ausschließlich im Haftungsdach tätig.

Wer arbeitet bei der NFS?
Wer arbeitet bei der NFS?

Ein Team aus erfahrenen und qualifizierten Mitarbeitern stellt Ihr Backoffice. Gelernte Bankkaufleute, Bankfachwirte, Researchanalysten, diplomierte Betriebswirte und Finanzbuchhalter sowie Rechtsanwälte garantieren Ihnen stets Zugriff auf Expertenwissen. Eine gute Basis, um als unabhängiger Finanzberater zielorientiertzu arbeiten.

Gibt es bei der NFS Berührungspunkte zwischen den angebundenen Partnern?
Gibt es bei der NFS Berührungspunkte zwischen den angebundenen Partnern?

Ja, die NFS ist kein Unternehmen für konkurrierende Einzelkämpfer, sondern pflegt den Netzwerkgedanken. Als Berater arbeiten Sie eigenständig und autark – aber mit einem starken Netzwerk im Hintergrund. Mit regelmäßigen Veranstaltungen und Workshops fördern wir den Austausch.

Welchen Vorteil hat das NFS-Netzwerk für mich?
Welchen Vorteil hat das NFS-Netzwerk für mich?

Das Netzwerk aus angeschlossenen Beratern und internen Investment Professionals bietet Ihnen ein Forum, um Knowhow zu teilen sowie neue Ideen und Ansätze zu gewinnen. Tauschen Sie sich kollegial aus über aktuelle Themen und Best-Practice-Lösungen und profitieren Sie von dem Erfahrungsschatz im Netzwerk.

Warum könnte ich mit „Moin Moin“ begrüßt werden, wenn ich bei der NFS anrufe?
Warum könnte ich mit „Moin Moin“ begrüßt werden, wenn ich bei der NFS anrufe?

Ein breites „Moin Moin“ am Telefon offenbart unsere nordischen Wurzeln. Rund 250 Kollegen sitzen im Hamburger Stadtteil City-Süd respektive Hammerbrook. Mit einem umfassenden Leistungsspektrum sowie mit der Denke eines hanseatischen Kaufmanns begleitet die NFS Sie auf Ihrem Weg zum erfolgreichen, unabhängigen Berater. Übrigens: Wenn Sie genau lauschen, hören Sie sogar Möwen im Hintergrund.

Ist das Geld meiner Kunden sicher bei NFS?
Ist das Geld meiner Kunden sicher bei NFS?

NFS nutzt etablierte Banken für die Auftragsabwicklung und nimmt keine Kundengelder entgegen. Der Geldkreislauf bleibt immer auf dem Depot oder Verrechnungskonto des jeweiligen Kunden. Überweisungen werden typischerweise nur auf die Hausbankkonten der Kunden zugelassen. Für weitere notwendige Transaktionen werden Originalunterschriften des Kunden benötigt. Sicherheit steht generell an erster Stelle.