Blockchain im Praxistest

Wie vor Kurzem mitgeteilt wurde, soll die Blockchain-Technologie in der Deutschen Bank und sechs weiteren Häusern 2017 erstmals beim Kundengeschäft zum Einsatz kommen. Dazu unterzeichneten die sieben Institute eine verbindliche Absichtserklärung.


Neu entwickelte Handelsfinanzierungs-Plattform auf Blockchain-Basis

Die auch als Digital Trade Chain (DTC) bekannte Technologie wurde von der belgischen KBC-Bank konzipiert und getestet. Mit ihr soll der bei komplexen Transaktionen unter Mittelständlern anfallende Papierbedarf bei gleichbleibendem Risiko auf ein Minimum reduziert werden. Die Technologie überträgt sämtliche Werte, für welche mehrere Partner garantieren, in ein dezentrales Netzwerk. Das belgische Institut glaubt, dass die Blockchain-Technik als kostengünstiges Sicherungsinstrument den von Großkonzernen bei der Handelsfinanzierung verwendeten Akkreditiven deutlich überlegen ist.

Der erste Praxistest für die Blockchain

Einem Sprecher der KBC zufolge soll die neue Technologie im laufenden Jahr Marktreife erhalten, zudem können sich Handelspartner auch direkt über die mobil zur Verfügung stehende Trade-Chain verbinden. Die sieben europäischen Institute wollen mit der neuen Technik zunächst in ihren jeweiligen Staaten die kritische Mehrheit der Bevölkerung erreichen und diese von der Zukunftsfähigkeit der digitalen Trade-Chain überzeugen.

Für die Deutsche Bank ist die Blockchain eine aussichtsreiche Technologie, welche unter anderen Sicherheit bei der Abwicklung von Transaktionen auf Wertpapierbasis garantieren soll. Bei einem Interview mit dem Handelsblatt betonte der Leiter des mit digitaler Strategie ausgeführten Zahlungsverkehrs die umfangreichen Möglichkeiten der Technik. Da nicht alle gleichzeitig vorangetrieben werden können, müsse überlegt ausgewählt werden.

Die vergessenen oder bewusst übersehenen Nachteile der Blockchain

Die Geldhäuser Europas leiden unter den anhaltend niedrigen Zinsen, schließen aus wirtschaftlichen Gründen zahlreiche Filialen und stellen Tausende von Mitarbeitern frei. Wenn nun die neue Technologie Einzug hält, bedeutet dies bei identischen Rahmenbedingungen für die Mitarbeiter eine weitere Verschärfung der Situation mit folgenden Auswirkungen:

  • Angesichts fortschreitender Rationalisierung kommen Institute mit immer weniger Mitarbeitern aus.
  • Die Arbeitsplätze bei den Banken werden daher zunehmend unsicher.

Zu Recht stellen bei diesen Zukunftsaussichten immer mehr Bankmitarbeiter Gedanken über einen Ausstieg an. Die Selbstständigkeit wird als aussichtsreiche Alternative wahrgenommen, denn die eigenständige Arbeit unter einem Haftungsdach ist nicht nur befriedigender, sondern auch lukrativer.

Bildmaterial: ©phongphan5922/Fotolia

 
Deutscher Poolpreis 2019 – and the Winner is Netfonds!
 

DER FONDS professionell KONGRESS

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. kontakt@nfs-netfonds.de oder Kontaktformular.
Sie erreichen uns von
09:00 - 18:00 Uhr unter der:

040 8222 67 -240