Hindernisse einer Existenzgründung

Bei strukturellen Veränderungen, die in Arbeitsplatzverlust resultieren, kann die Existenzgründung eine Alternative sein, welche oft zu spürbaren Verbesserungen führt. Es gilt jedoch, die Eigenständigkeit gut zu planen und Hindernisse aus dem Weg zu räumen.


Niemals planlos in die Selbstständigkeit gehen

Wer eine Existenz gründen möchte, benötigt eine beständige Geschäftsidee, welche in einem Gründungsplan verankert werden sollte. Darüber hinaus müssen die mit der Dienstleistung oder dem Produkt verbundenen Chancen und Risiken realistisch abgewogen werden. Nachdem der langfristige Bedarf bei der anvisierten Zielgruppe sichergestellt ist, müssen die erforderlichen Mittel und deren Beschaffung in einem Finanzplan festgehalten werden. Dies alles wird in Idealfall nach im Vorfeld erfolgter Beratung in die Tat umgesetzt, auch von Kammern oder Arbeitsagentur offerierte Kurse können hilfreich sein.

Kapitalbedarf – nicht zwangsläufig ein Hindernis

An der finanziellen Hürde muss kein Arbeitnehmer auf dem Weg in die Selbstständigkeit scheitern, solange der Geldbedarf in realistischer Größenordnung liegt. Die Bundesagentur für Arbeit unterstützt die Bezieher von ALG I mit Gründungszuschüssen, sofern ihre Ansprüche noch mindestens 150 Tage laufen. Zudem bietet die Kreditanstalt für Wiederaufbau Existenzgründungshilfen beziehungsweise Darlehen an. Letztendlich sollte ein gewisser Anteil an Eigenkapital vorhanden sein.

Um Fremdgelder für die Existenzgründung zu erlangen, muss natürlich ein vorhandenes Gewerbe mit Anmeldungen beim Gewerbeamt und Finanzamt dargestellt werden. Zudem sollte der Nachweis einer für die Selbstständigkeit ausreichenden Qualifikation erbracht sein.

Anschließend muss die neu gegründete Firma mit entsprechenden Versicherungen gegen drohende Risiken abgesichert werden.

Ex-Banker sollten sich für ein Haftungsdach entscheiden

Ein von Kündigung bedrohter oder bereits freigestellter Bankmitarbeiter ist ab einem gewissen Alter nur noch schwer am Arbeitsmarkt zu vermitteln. Er hat jedoch oft alle Voraussetzungen, um seine bisherige Tätigkeit in Eigenständigkeit fortzuführen. Die im Alleingang wirklichen Hindernisse, wie beispielsweise teure Genehmigungen und Lizenzen, sind unter einem Haftungsdach bereits gegeben. Zudem bietet ein Haftungsdach bestmögliche Betreuung, freie Produktwahl und viel unternehmerischen Handlungsspielraum bei zeitgemäßer Sicherheit an.

Bildmaterial: ©coulures-pic/Fotolia