KI im Kreditgeschäft

Immer mehr Bereiche der Bank werden von künstlicher Intelligenz dominiert, mittlerweile auch das Kerngeschäft, die Kreditvergabe. Für private und gewerbliche Kreditnehmer resultiert KI in kurzen Entscheidungswegen, menschliche Banker werden überflüssig.


Vom Antrag bis zur Entscheidung

In den meisten klassischen Häusern oder Onlinebanken erfolgt der gesamte Antragsprozess bereits digital, nur in wenigen Banken werden Kreditanträge noch von Menschen bearbeitet und entschieden. Ihnen obliegen bis auf Weiteres die Prüfung der Antragsdokumente und die Ermittlung der Kreditwürdigkeit des Antragstellers. Überprüft wird in diesem Kontext das Beschäftigungsverhältnis, die Ein- und Ausgabensituation sowie die Darlehenshistorie.

Bei zunehmend vielen Instituten werden Mitarbeiter der Kreditbearbeitung durch die Digitalisierung verdrängt. Ziel ist, künstliche Intelligenz in allen Instanzen der Kreditvergabe einzusetzen. Die digitale Sichtung und Analyse erforderlicher Dokumente funktioniert in Sekundenschnelle, für die Bonitätsermittlung des Kunden wird eine Art Zahlenstromanalyse genutzt. Künstliche Intelligenz kann auf die Bedürfnisse der Bank und zudem auf gesetzliche Anforderungen sowie auf die DSVGO Richtlinien konfiguriert werden. Bei Unternehmenskrediten ist der Prozess aufwendiger, dennoch ist auch hier die künstliche Intelligenz nicht mehr aufzuhalten.

Großes Potenzial

Künstliche Intelligenz dringt in immer mehr Bereiche der Banken vor, einige Institute nutzen mittlerweile NLP oder OCR zur schnellen Grundbuch-Analyse bei der Vergabe von Hypothekenkrediten. Banken erkennen zweifellos das große Potenzial, einer aktuellen Studie entsprechend investieren sie jedoch zu wenig in KI.

Womöglich ist den Häusern aber auch bewusst, dass nicht alle Bereiche digitalisiert werden müssen oder sollen. Viele Banken entdecken wieder, dass Kunden wichtig sind und verschiedene Interessen haben. Bei der Anlageberatung sind Experten aus Fleisch und Blut unverzichtbar, weil sonst die Kunden im großen Stil abwandern. Ob Algorithmen bei der Kreditvergabe besser entscheiden können als motivierte Mitarbeiter, wird von Experten kontrovers diskutiert.

Sicher ist jedoch, dass künstliche Intelligenz bereits zahlreiche Arbeitsplätze vernichtet hat und in der Zukunft mehr Bankern den Job kosten wird. Letztendlich wird die Kundschaft sich dafür oder dagegen entscheiden.

Bildmaterial: cl-stock@fotolia

   FONDS professionell    KONGRESS 2019 am 30. und 31.    Januar 2019    Lernen Sie uns    persönlich kennen!


Jetzt Ticket sichern und mehr erfahren
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. kontakt@nfs-netfonds.de oder Kontaktformular.
Sie erreichen uns von
09:00 - 18:00 Uhr unter der:

040 8222 67 -240