Nachfrage nach Bankkrediten steigt

In den Nationen der Eurozone steigt, einer EZB-Umfrage entsprechend, der Bedarf an Bankkrediten. Die seit mehreren Quartalen zunehmende Nachfrage wird von vielen Instituten durch gelockerte Standards bei der Kreditvergabe gestützt.


Aktuelle Ergebnisse

Die Europäische Zentralbank (EZB) führt viermal im Jahr eine Umfrage zur Kreditvergabe (Bank Lending Survey) durch. Alle Resultate der aktuellen Befragung kamen durch Beteiligung von 147 Banken zustande.

Erneut gestiegene Kreditnachfrage

Wie die EZB vor wenigen Tagen mitteilte, wurden Kredite in der Eurozone im dritten Quartal stärker nachgefragt als in den drei Monaten davor. Die in allen Staaten der EU festgestellte Entwicklung betrifft Verbraucherkredite ebenso wie Baufinanzierungen und Unternehmenskredite. Als treibende Kraft vermutet die EZB das dauerhaft niedrige Zinsniveau. Unternehmen werden aus Sicht der Banker durch Investitionen, Expansionen oder Fusionen zu verstärkter Kreditaufnahme angetrieben. Der Kreditbedarf steigt seit einigen Quartalen kontinuierlich.

Entsprechend der EZB-Mitteilung sei der Trend in allen Mitgliedsstaaten der Eurozone festzustellen.

Gelockerte Standards forcieren die Entwicklung

Aus der Umfrage der EZB geht des Weiteren hervor, dass teilnehmende Banken zwischen Juli und September die Kreditvergabe mit gelockerten Standards erleichter haben. Die Häuser reagierten damit auf den Konkurrenzdruck innerhalb der Branche ebenso wie auf den von neuen Mitbewerbern ausgelösten Wettbewerbsdruck. Als Grundlage für die Standard-Lockerung wurde die allgemein solide Konjunktur in den Staaten der EU angegeben.

Aus den Einzelheiten zur Umfrage geht zudem hervor, dass vor allem Deutschland als führende Volkswirtschaft die Standards bei der Kreditvergabe spürbar gelockert hat. Frankreichs Banken bilden jedoch eine Ausnahme, sie lockerten die Standards bei der Kreditvergabe im dritten Quartal nicht und blieben bei den bisherigen Regelungen.

Keine weiteren Veränderungen zu erwarten

Abschließend wagte die Europäische Zentralbank eine Prognose hinsichtlich der Kreditvergabe an Unternehmen aus Nationen der Eurozone. Die Banker gehen für das letzte Quartal des Jahres von keinen relevanten Veränderungen bei den Vergabe-Standards aus. Demnach planen die an der Umfrage beteiligten Banken keine weitere Erleichterung für Unternehmenskredite.

Bildmaterial: sakkmesterke@fotolia

BITCOIN & CO. längst kein Spiel mehr - JETZT lesen in der neuen einBLICK! Wie valide ist der Trend zu Kryptowährungen? Was bringen DIN SPEC Normen in der Finanzberatung? So legen Netfonds Partner eigene Fonds auf! Oder kennen Sie schon das neuen Immobilien-Investmentangebot der Netfonds Gruppe?
Lesen Sie jetzt die neue einBlick!
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. kontakt@nfs-netfonds.de oder Kontaktformular.
Sie erreichen uns von
09:00 - 18:00 Uhr unter der:

040 8222 67 -240