Betrugsfälle im Online-Banking steigen

Der Versicherer R + V verweist auf jüngst stark gestiegene Betrugsfälle im Online-Banking mit zunehmend höher werdenden Schadenssummen. Offensichtlich gelangen trotz aller Sicherheitsvorkehrungen Betrüger verhältnismäßig einfach an die sensiblen Zugangsdaten.


Raiffeisen- und Volksbanken beklagen bislang 300 Fälle

In den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres kam es allein bei den Instituten der Raiffeisen- und Volksbanken-Gruppe zu 300 betrügerischen Aktionen im Online-Banking. Der Schaden wurde vom Versicherer R + V mit 5 Millionen Euro beziffert.

  • Die durchschnittliche Schadenssumme lag in den vergangenen Jahren bei weniger als 5.000 Euro.
  • In den ersten beiden Quartalen des Jahres 2019 fand eine Erhöhung auf über 15.000 Euro statt.

Die Praktiken der jüngsten Fälle wurden vom Versicherer bereits mit den Banken kommuniziert. Der höchste Einzelschaden belief sich auf 350.000 Euro.

Online-Banken warnten bisher vergeblich

Wie genau sich Betrüger Zugang zu bestimmten Konten verschaffen, konnte die R + V Versicherung nicht mitteilen. Die Banken warnen ständig vor betrügerischen E-Mails und Telefonaten, die Kunden zur Angabe ihrer Zugangsdaten auffordern. Ungeachtet aller Warnhinweise gelingt es kriminellen Personen immer öfter, in den persönlichen Bereich von Bankkunden einzudringen.

Eine weitere Schwachstelle soll in der Versendung von mobilen TANs an Kundentelefone bestehen. Etablierte Banken wie beispielsweise die Commerzbank-Tochter comdirect versenden jedoch nur Foto TANs an eine gesicherte Smartphone-Applikation. Vermutlich gehen einige Bankkunden einfach zu leichtsinnig mit ihren Zugangsdaten um, denn die Foto TAN ist eine sehr sichere Art für die Freigabe von online getätigten Überweisungen.

Banken reagieren auf die vermehrten Angriffe

Bei der BaFin gehen derzeit viele Beschwerden von Kunden bei Online-Banken ein. Ob es sich hierbei um Betrugsfälle oder Sonstiges handelt, wurde von der Aufsicht nicht mitgeteilt. Die Institute investieren unabhängig davon in neueste IT-Ausrüstung und weisen Anschuldigungen bezüglich zu lascher Kontrollen bei der Kontoeröffnung entschieden zurück. Online-Banken tun das derzeit Mögliche, um die Sicherheit von Kundenkonten zu garantieren. Die Kunden müssen allerdings auch zu ihrer Sicherheit beitragen.

Bildmaterial: phongphang5922-fotolia

 
Deutscher Poolpreis 2019 – and the Winner is Netfonds!
 

DER FONDS professionell KONGRESS

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. kontakt@nfs-netfonds.de oder Kontaktformular.
Sie erreichen uns von
09:00 - 18:00 Uhr unter der:

040 8222 67 -240